Akupunktur

Meine Akupunktur-Behandlungen richten sich nach der TCVM, Traditionelle Chinesische Veterinär-Medizin. Diese hat zum Ziel, den Energiefluss zu entstören und in Balance zu bringen, so dass Qi wieder ungehindert fließen kann. 
Möchten Sie etwas mehr darüber erfahren? Dann scrollen sie einfach weiter!



Naben der symptomatischen Behandlung von Erkrankungen liegt das Haupt-Augenmerk der TCM auf der Gesundheit des Gesamtsystems.
Nur wenn Körper und Geist sowie Yin und Yang sich energetisch in Balance befinden, können sie einwandfrei arbeiten.

Über die Akupunktur kann man die körpereigene Energie bewegen und dorthin verlagern, wo sie gebraucht wird. Sie wird dann quasi neu verteilt.

Ein Mangel an Energie kann dazu führen, dass Organe ihre Funktion nicht richtig ausführen.  Desgleichen kann es zu einer Stagnation (Blockade) von Energie kommen, der entstehende Energiestau führt dann zu Schmerzsymptomen. 

Sämtliche Systeme des Körpers sind untereinander verbunden. Gerät eines von ihnen in Dysbalance, bringt es wie ein fallender Dominostein früher oder später auch die anderen Systeme ins Wanken. Die TCM beschreibt das Zusammenspiel aller Yin und Yang-Organe anhand der Fünf Wandlungsphasen, welche durch ein Mutter-Kind- bzw. Großmutter-Enkelkind-Verhältnis direkt miteinander verbunden sind. 
Daher kann bei lang anhaltenden oder chronischen Erkrankungen irgendwann in allen Wandlungsphasen eine Störung vorliegen, was dann oftmals in einer Vielzahl unterschiedlicher Anzeichen zutage tritt. Mit einer Behandlung der Krankheitsursache per Akupunktur kann man gleichzeitig auch Symptome lindern oder sogar beheben.